Sigrid, 46, Friedrichshafen: Devoter Liebessklave gesucht

Ich habe extra dieses Bild gewählt, weil es auf lustige Weise zeigt, wie ich manchmal vor meinem Computer sitze wenn ich wieder mal meine Mailbox durchgehe und die ganzen skurrilen Nachrichten durchlese.

Deswegen schreibe ich jetzt noch einmal zum mitschreiben:
Ich bin nicht eure Privatdomina, die eure Wünsche erfüllt!
Ich bin schon privat, das ist es ja. Ich will kein Geld, sondern bin lediglich eine halbwegs normale Frau mit einem Faible für Latexklamotten und einer leicht dominanten Neigung in Sachen Liebesspiele.

Leicht ist vielleicht etwas untertrieben. Ich stehe schon ziemlich drauf, dass ich das sagen habe und einen Mann an die Leine oder in Ketten zu legen.
Auch seinen Penis fessele ich gerne so stramm wie es mir beliebt. Sieht dann auch gleicht viel schöner aus und steht schön lange, egal was man für böse Sachen damit anstellt.

Aber für mich bleibt es immer noch ein spezielles, bizarres Spiel, dass ich mit einem devoten Spielgefährten gelegentlich spielen mag. Ganz im privaten Rahmen, vorzugsweise bei mir zu Hause.
Und Lachen ist auch erlaubt, solange es möglich ist.

Es besteht keinerlei Interesse an Leuten, die ihr Leben nicht auf die Reihe bringen und sich total in eine imaginäre Fetischwelt aufgehängt haben.
Ich spiele nur mit Typen, die ansonsten gestandene Männer sind und ein erfolgreiches Leben führen. Wer psychische Probleme hat sollte sich Beratung und Hilfe suchen, aber sich nicht mit mir verabreden.
Dafür bin ich mir echt zu schade.
Ich denke jetzt habe ich mich deutlich ausgedrückt und freue mich auf nette Menschen mit einem bizarren Touch und der Lust sich beim Sex devot mir hinzugeben.

Gratis Anmelden und alles sehen